Zwei steirische Riesen feiern

Der 10.000te Schaltschrank der BT-Anlagenbau landet im Gleinalmtunnel

Der 10.000te Schaltschrank verlässt die Hallen der BT-Anlagenbau und landet in der zweiten Röhre des Gleinalmtunnels. Das feiern die zwei Gleisdorfer Firmen, die trotz vieler Firmenabwanderungen ins Ausland weiterhin innerhalb Österreichs produzieren. Das 31-jährige Unternehmen BT-Anlagenbau hat für diese 10.000 Schaltschränke 15 Millionen Teile per Hand verbaut. Allein in den letzten 8 Jahren wurden 50 % dieser Schaltschränke gefertigt. Die Auftragslage ist so stark, dass man jedes Jahr das Expertenteam erweitert und schon wieder Fachkräfte im Schaltschrankbau sucht, um der Nachfrage auf höchstem Niveau gerecht zu bleiben. Wurden in den ersten Firmenjahren nur kleine Stückzahlen produziert, hat sich dies auf einige Hundert im Jahr gesteigert. Dies nicht zuletzt durch die Wettbewerbsfähigkeit und hohe Fertigungsqualität, sowie das unvergleichliche Expertenteam der BT-Anlagenbau, das durch die Geschäftsführung stetig ausgebaut wird.


Ing. Gerald Kreiner (r., Geschäftsführer BT-Anlagenbau) überreicht Dipl.-Ing. Andreas Christandl (l., Geschäftsführer Dürr Austria) den Glaspokal mit eingelasertem Schaltschrank. 

v.l.n.r. Ing. Jürgen Winter (E-Planung Dürr Austria), Harald Schwarz (Abteilungsleiter Dürr Austria) umringt vom BT-Anlagenbau Expertenteam Gleinalmtunnel.

BT-Anlagenbau

BT-Anlagenbau ist Spezialist und Generalunternehmer für den Anlagenbau im Bereich Lagertechnik und Intralogistik sowie Automatisierungstechnik, Bildverarbeitung, Schaltschrankbau und Elektroindustriemontagen. Unsere Produkte sind weltweit erfolgreich im Einsatz und stehen für Wirtschaftlichkeit und Qualität.

Wir betreuen Sie von der ersten Planungsphase über die Projektdauer bis hin zur Auslieferung rund um die Uhr. Unsere Kunden schätzen die Einzigartigkeit unserer Qualität und selbstverständlich sind wir ISO- & SCC-zertifiziert.

 

Das Unternehmen

Scroll To Top