BT-Anlagenbau baut Karossenhaus und SKD-Zentrum

Damit trumpft Magna auf und schafft Leistungssteigerung.

Nach nur 9-monatiger Bauzeit konnte Magna ein neues Karossenhaus und SKD-Zentrum in Betrieb nehmen. Am 10. Februar 2017, im Rahmen einer offiziellen Eröffnungsfeier, begutachteten bereits 50 geladene Gäste in Graz das Innere der neuen Anlagen.

Bei diesem Projekt wurden beeindruckende 300 Tonnen Altteile demontiert und entsorgt, 720 Tonnen Stahl verarbeitet, 4000 m2 Hallenfassade angebracht, 250 lfm Deckenstrahlerplatten installiert, circa 100 Schalt- und Bedienschränke und 1200 Sensoren montiert sowie unfassbare 85 km Kabel für die Elektrik dazuverlegt. Zum Schutz der Anlage dienen nun über 2000 zusätzliche Sprinklerköpfe. 200 Förderelemente mit 400 Antrieben der Firma AAT wurden installiert und diese mit 400 Frequenzumrichtern durch Experten der BT-Anlagenbau in Betrieb genommen.

Mit diesem neuen Karossenhaus und SKD-Zentrum werden zusätzlich 600 Lagerplätze geschaffen. Das bedeutet, es können nun 1200 Karossen eingelagert werden. Das gewährt Magna eine Leistungssteigerung und Flexibilität, die ihresgleichen sucht. Die Geschäftsführung ist sehr stolz auf die großartige Umsetzung und gratuliert den Geschäftsbereichen zu diesem Erfolg!

Change View
Scroll To Top